5. Hightech Transfertag

Know-how verbindet Unternehmen & Wissenschaft

Wie kann man Aids-Impfstoffe mithilfe von Algen produzieren? Wird das Altern durch unsere Ernährung beeinflusst? Gibt es Möglichkeiten, Tumorzellen direkt und schnell während einer Operation nachzuweisen? 

Diese und andere Themen, Ergebnisse und Produkte präsentierten Forschungsgruppen, Gründungsprojekte und Unternehmen zum fünften Hightech-Transfertag im neu eröffneten Konferenzzentrum des Fraunhofer Instituts IAP im Wissenschaftspark Potsdam-Golm.

Mehr als 130 Teilnehmer folgten einer spannenden Diskussion, wie man Wissenschaft, Forschung in Medizintechnik und Diagnostik stärker mit der Praxis z.B. in Kliniken verknüpfen kann. Im Speed Networking sowie in Matchmaking-Gesprächen wurden schnell und unkompliziert neue Kontakte geknüpft. In einer vielseitigen Ausstellung informierten sich die Besucher über Themen rund um Wirtschaft, Forschung, Entwicklung und Fördermöglichkeiten im Cluster Gesundheitswirtschaft.